Zentrumsverbauung Lingenau
Gasthof Löwen
Zentrumsverbauung Lingenau - Gasthof Löwen - Bild 1Zentrumsverbauung Lingenau - Gasthof Löwen - Bild 2Zentrumsverbauung Lingenau - Gasthof Löwen - Bild 3Zentrumsverbauung Lingenau - Gasthof Löwen - Bild 4

Zentrumsverbauung Lingenau

Unmittelbar am Dorfplatz in Lingenau wurden drei Grundstücke zu einem 1.400 m2 großen Areal zusammengelegt, um auf ihnen völlig unterschiedliche Nutzungen zu realisieren. So sollte etwa der auf dem Ostteil des Geländes situierte Gasthof „Löwen“ erweitert und erneuert werden.
Hierzu wurde ein existierender Bettentrakt abgerissen und an seiner Stelle ein Neubau mit 17 Doppel- und zwei Einzelzimmern, zwei Appartements, einem Seminarraum, einem neuem Empfang sowie einer Tiefgarage errichtet. Darüber hinaus erneuerte Architekt Schwärzler den gesamten Bettentrakt Süd, in dem 9 weitere Zweibett- sowie 2 Einbettzimmer untergebracht sind.
Zusätzlich wurde auf dem ehemaligen Areal des Gasthofes „Kreuz“ im Westen ein zweiter viergeschossiger (E+2+D) Neubau errichtet. Dieser beherbergt im Erdgeschoss den Nahversorger ADEG, im 1. und 2.Obergeschoss drei Arzt-Praxen sowie ein Planungsbüro und – im Dachgeschoss – eine Dachwohnung und weitere Gästezimmer für den Gasthof „Löwen“.
Beide Neubauten sind in kombinierter Massiv- und Holzbauweise ausgeführt.

  • Empfangsbereich

  • Bergwelt

  • Zimmer

  • Zimmer

  • Terrassen

  • Terrassen

Pläne ZV Lingenau

Projektdaten
BezeichnungDaten
ProjektZentrumsverbauung Lingenau
Straße Nr.Hof 29
PLZ Ort6951 Lingenau
  
Baufrau/herrErrichtergemeinschaft ZV Lingenau
  
  
ProjektumfangAnbau, Neubau, Umbau
Bauzeit1999-2001
Wohnnutzfläche1963 m²
Bruttofläche2400 m²
Umbauter Raum10600 m³
Baukosten2,7 Mio €
BaukategorieHotel, Wohn - und Geschäftshaus